Module und Termine

MEDIATIONSSUPERVISION AUFBAUKURS KOMPLEXITÄT

  • Fr, 8. Dez. 2017

  • MasterClass Mediation und Mediationssupervision

    Prof. Dr. Stephan Breidenbach ( 9 – 17 = 6 Std.)

    MasterClass: Komplexität bis Powerplay in Mediation und Mediationssupervision

    Wie führe ich? Was bewirke ich? Wer bin ich? Als Mediatorin und als Mediationssupervisorin? Stephan Breidenbach zeigt anhand von Beispielen und Erfahrungen aus seiner Praxis der Unterstützung von Menschen in Entscheidungs- und Konfliktsituationen unterschiedlichster Art bis hin zur Komplexität mit Milliardenvolumen, mit welcher Haltung und mit welchen Möglichkeiten wir Menschen gut begleiten können. Auch für Strategisches Power-Play.


MEDIATIONSSUPERVISION BASIC 1

  • Sa - So 9.+10. Dez 2017

  • Praxiskurs Mediationssupervision, Schwerpunkt Struktur

    Anita von Hertel  (Sa 9 – 19, So 9 – 17 Uhr = 15 Std.)

    Praxiskurs Mediationssupervision, Schwerpunkt Struktur 
    Klarheit schaffen, Entscheidungen begleiten. Anita von Hertel gibt uns den Gesamtrahmen für die gesamte Welt der Mediationssupervision – von der wirkungsvollen Feuerwehr-Mediationssupervision in einer Mini-Mediationspause bis zur intensiven Reflexion und Begleitung von Entscheidungs- und Konfliktsituationen mit Mediationskompetenz. Was? Wann? Wie? Warum? Und wie nicht? Mit welchen Fragen, Strukturen und Haltungen erreichen wir als MediationssupervisorInnen genau das, was gebraucht wird? Und wie erkennen wir, was gebraucht wird? Wie funktioniert die Mediationssupervision für klassische MediatorInnen? Und wie unterscheidet sie sich, wenn wir Menschen begleiten, die Mediationsaufgaben haben, ohne klassische MediatorIn zu sein, z.B. für Führungskräfte, die Teamkonflikte lösen müssen. (Der Kurs fasst kurz und präzise die wichtigsten Kernpunkte des Praxiskurses Mediationssupervision, Schwerpunkt Haltung und Werkzeuge zusammen und gibt einen Ausblick auf den anderen Praxiskurs, so dass er auch allein einen guten Einblick in die Praxis der Mediationssupervision gibt.


MEDIATIONSSUPERVISION BASIC 2

  • Mo - Di 11.-12. Dez 2017

  • Praxiskurs Mediationssupervision, Schwerpunkt Haltung und Werkzeuge

    (mit Option, an der Prüfung zur / zum international zertifizierten Mediationssupervisorin teilzunehmen – für diejenigen, die die Voraussetzungen insoweit erfüllen.)

    Anita von Hertel (Mo 9 – 19, Di 9 – 17 Uhr = 15 Std.)

    Praxiskurs Mediationssupervision, Schwerpunkt Haltung und Werkzeuge: Der Kurs wiederholt kurz und präzise die wichtigsten Kernpunkte des Praxiskurses Mediationssupervision, Schwerpunkt Struktur, so dass er auch von Menschen besucht werden kann, die am Praxiskurs Struktur nicht teilgenommen haben. Wie können wir das Wesentliche erkennbar machen?  Auf den Punkt bringen? Klarheit schaffen? Entscheidungen begleiten? Wie gelingt es uns immer besser, Erfolg mit Haltung zu gestalten? Welches nützliche, professionelle Werkzeug hilft uns dabei? Wie können wir unsere Wahrnehmung mit dem Blick für das Wesentliche noch mehr schulen? Wie lassen sich Mediationssupervisionsergebnisse auch für die Beteiligten und die Budgetverantwortlichen fühl-, erleb- und messbar machen? (Für diejenigen, die an beiden Kursen teilgenommen haben und die allgemeinen Voraussetzungen erfüllen, mit der Option, an der Prüfung zur / zum international zertifizierten Mediationssupervisorin, DACH, teilzunehmen)


MEDIATIONSSUPERVISION AUFBAUKURS GRENZEN

  • Mi - Do 13.-14. Dez 2017

  • Mediation und Mediationssupervision sind keine Therapie

    Oliver Schubbe (Do 9 – 19, Fr 9 – 17 Uhr = 15 Std.)

    Wo enden Mediation und Mediationssupervision? Und wo beginnt die Therapie? Was tue ich als Mediatorin und als Mediationsupervisorin, wenn ich an meine Grenzen komme? Was tue ich bei besonders heftigen Anliegen an den Grenzen meiner Überforderung? Und wie weit kann und will ich, wie weit darf ich die bisherigen Grenzen meines Könnens und Handelns erweitern?

    Trainer: Oliver Schubbe

 

Mediationssupervision unterstützt Sie, wenn Sie Mediator, Führungskraft, Berater, Coach, Elternteil, Projektleiter o.ä. sind, wenn Ihre Aufgabe darin besteht, Menschen mit Mediationskompetenz dabei zu unterstützen, Konfliktlösungen zu finden und Entscheidungen zu treffen.